Interkommunale Gemeinschaftsinitiative „Das Ruhrtal“

Interkommunale Gemeinschaftsinitiative „Das Ruhrtal“ – Konzept zur Optimierung der Ruhr als Wasserwanderweg zwischen Hagen und Mülheim/Oberhausen, Planung von Bootsanlegern
[2004-2007]

Initiative „Das Ruhrtal“ und Städteregion „ruhr 2030"

Die Städte entlang der Ruhr beabsichtigen, das Freizeit- und Erholungsangebot im Ruhrtal auszubauen und die touristische Attraktivität zu erhö­hen.
Ausgehend von einer Standortanalyse wurden in einem ersten Projektabschnitt 13 geeignete Standorte zwischen der Lenne-Mündung bei Hagen und Bochum-Dahlhausen ausgewählt. Berücksichtigt wurden neben einer ökolo-
gischen Verträglichkeit eine gute verkehrliche Anbindung und die Nähe zu Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten. An sieben Standorten erfolgte inzwischen die Anlage von Stegen mit einem hohen Wiedererkennungswert.
In einem zweiten Projektabschnitt wird der Wasserwanderweg bis Oberhausen fortgeführt.


Photo: Bauabnahme des Steges am Eisenbahnmuseum in Bochum-Dahlhausen

Bauabnahme des Steges am Eisenbahnmuseum in Bochum-Dahlhausen
[Bild vergrößern]

Photo: Der Umweltminister Vesper bei der Einweihung der neuen Anlegestege im Juli 2006

Der Umweltminister Vesper bei der Einweihung der neuen Anlegestege im Juli 2006
[Bild vergrößern]