Gruga Carree

Gewerbestandort Grugastadion – Festwiese (Gruga Carree) – Grünordnungsplan/
Landschaftsplanerisches Gutachten zum Bebauungsplan

[1998 bis 2000]

Stadt Essen

Auf dem rund 12,4 Hektar großen, ehemals als Parkplatz
und Sportanlage genutzten Areal Grugastadion/ Festwiese
im Stadtteil Rüttenscheid, dem heutigen GRUGA CARREE,
entstehen hochwertige Büro-, Wohn- und Dienstleistungs-
gebäude in direkter Nachbarschaft zum Grugapark und
zur Messe Essen. Bereits fertig gestellt wurde das HOCHTIEF-
Gebäude „Büropark an der Gruga", derzeit werden 110
Mietwohnungen errichtet.

Durch die Stadt Essen erfolgte die Aufstellung eines
Bebauungsplanes, der 2000 Rechtskraft erlangte. Festgesetzt
wurden allgemeine Wohngebiete, Sonderbau- und Verkehrs-
flächen, öffentliche und private Grünflächen sowie Flächen
zur Anpflanzung von Gehölzen gem. § 9 BauGB.

Das landschaftsplanerische Gutachtens zum Bebauungsplan-
entwurf bildete die fachliche Grundlage für eine Abwägung
nach §1a BauGB und beinhaltete neben einer systema­tischen
Bestandserfassung und -bewertung von Natur und Landschaft
eine Prognose und Bewertung der zu erwartenden nachhaltigen
Beein­trächtigungen des Naturhaushaltes und des Land-
schaftsbildes. Im Sinne eines Grünordnungsplanes wurden
Aussagen zur Gestaltung der Freiflächen bzw. der Ausgleichs-
flächen getroffen, wobei der Erhalt bzw. die Integration des
vorhandenen, alten Baumbestandes besonders berücksichtigt
wurde.